Geschichte

Eine Segensspur Gottes

1831 wurde die Evangelische Gesellschaft des Kantons Bern EGB (heute Evangelisches Gemeinschaftswerk EGW) gegründet.

Es wurden Bibel-, Gebets- und Missionsstunden gehalten. Man versuchte, Gläubige zu sammeln und ihren Glauben zu vertiefen. Diakonie und Schulwesen waren weitere Tätigkeitsfelder. Das Salem Spital Bern wurde von Mitgliedern der EGB gegründet, zudem das Lehrerseminar Muristalden, die Neue Mädchenschule und das Freie Gymnasium Bern.

EGW Kerzers 1880

Schon vor 1880 sind Versammlungen von Christen in Kerzers und Müntschemier dokumentiert. Mitglieder des EGW waren seit jeher auch Mitglieder der Evang. Ref. Landeskirche.

Erster Evangelist in Kerzers: Christian Böhlen

Der erste Evangelist (später Prediger, heute Pfarrer EGW), der vom Comité der Evangelischen Gesellschaft ins Seeland gesandt wurde, war Christian Böhlen. Während seinem Wirken ab 1896 wurden drei Vereinshäuser (Vereinslokal: hier werden Gottesdienste gehalten, oft mit einer Wohnung z.B. für die Familie des Predigers) gebaut: 1904 in Kerzers, 1911 in Ins und 1912 in Erlach.

In dieser Zeit gründeten die Versammlungsleute Gesangschöre und zwei Posaunenchöre. Zu Beginn alle von Prediger Christian Böhlen geleitet.

Im Laufe der Jahre zogen verschiedene Prediger mit ihren Familien im Vereinshaus Kerzers ein und aus. Eines aber blieb: der Auftrag, den Menschen das Evangelium zu bringen und sie im Glauben an Jesus Christus zu lehren.

Pfarrer EGW Kerzers

  • Christian Böhlen, 1896 - 1913

Zitat Böhlen: "Ich kam nicht gerne ins Seeland. Ich hatte allerlei Schlimmes über die Gegend gehört und muss bekennen, dass die Wirklichkeit das Gehörte noch übertraf".
Zitat Böhlen bei seinem Wegzug: "Für nahezu 50'000 Fr. stehen Häuser da. Versammlungen, Menschen sind da. Ist das Ewigkeitsfrucht?"

  • Christian Jakob, 1913-1921
  • Fritz König, 1921 - 1929
  • Fritz Stettler, 1929 - 1940
  • Johann Kammermann, 1940 - 1950
  • Wilhelm Keller, 1950 - 1955
  • Samuel Schüpbach, 1955 - 1961
  • Fritz Widmer, 1961 - 1971
  • Walter Dolder, 1971 - 1978
  • Gottfried Winkler, 1978 - 1988
  • Albert Bolli, 1988 - 1991
  • Fritz Bangerter,  1993 - 2003
  • Andreas Reich, 2004 - 2009
  • Thomas Gerber, 2010 - 2014
  • Rolf Bolliger, 2014 - heute

Höhepunkte der Geschichte EGW Kerzers

Ein Glanzpunkt in der jüngeren Geschichte des EGW Kerzers war ein geistlicher Aufbruch, so dass der Neubau des Vereinshauses in Müntschemier im Jahr 1978 nötig und möglich wurde.

2005 wurde mit verschiedenen Aktivitäten das 101-Jahr Jubiläum des Vereinshauses EGW Kerzers gefeiert. Vorträge zur Kirchengeschichte, ein Festgottesdienst mit "Fenster zum Sonntag", Musical "Die Nacht des Jaguars", Konzert "narroWay", Jubiläumsgottesdienst und Ehemaligentreffen der JGK (Jugendgruppe Kerzers).

Zukunft des EGW Kerzers

Das EGW Kerzers hat im Jahr 2000 ein Grundstück an der Kreuzgasse Kerzers gekauft. Hier soll dereinst ein neues Vereinshaus gebaut werden, in dem Menschen von Jesus Christus hören, mit Gott und miteinander unterwegs sind.

Soli Deo Gloria - Gott allein die Ehre!